18.12.2020

Ein besonderes Jahr erfordert besondere Maßnahmen, auch bei den Mitarbeiterehrungen.
Werden diese normalerweise im Beisein der ganzen Belegschaft an der Weihnachtsfeier durchgeführt, erfolgte die Ehrung Ende 2020 Corona bedingt im kleinsten Rahmen und mit viel Abstand. Verschieben kam nicht in Frage, als Zeichen der Wertschätzung ist sie in Zeiten wie diesen wichtiger denn je.  

Geehrt wurde für 30-jährige Betriebszugehörigkeit Silvester Holzer. Als gelernter Landmaschinenmechaniker begann Holzers Karriere bei POWER-HYDRAULIK 1990 als Maschinenbediener. Kurze Zeit später übernahm er die Programmierung. Seit 2017 leitet Silvester Holzer die NC-Fertigung und wird sowohl von seinen Mitarbeitern wie auch den Kolleginnen und Kollegen anderer Fachabteilungen persönlich und fachlich sehr geschätzt. 

Für 20 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt wurden Andreas Bühner und Jürgen Knöpfle.
Als Meister und technischer Betriebswirt (IHK) ist Andreas Bühner verantwortlich für die CAD/CAM-Programmierung sowie das Werkzeugmanagement. Er ist der Spezialist im Unternehmen, wenn es um schwierige Zerspanungsfälle und Werkzeugfragen geht, auch im Vertrieb und bei Kunden ist seine fachkundige Auskunft geschätzt.
Bei der Digitalisierung ist Andreas Bühner ebenfalls schon immer ganz vorne mit dabei. So war POWER-HYDRAULIK eine der ersten Firmen, die eine direkte Verbindung zwischen dem Werkzeugvoreinstellgerät und den Bearbeitungszentren hatte, was erfordert(e), dass alle Werkzeugdaten im Werkzeug-managementsystem angelegt und gepflegt sind.
Jürgen Knöpfle ist der „Mann an der Säge“. In seiner Anfangszeit stand die Materialsäge noch mitten drin, zwischen Bearbeitungszentren und Montage. Im Hinblick technische Sauberkeit der Steuerblöcke, aus heutiger Sicht ein Ding der Unmöglichkeit. 2005/06 fand der Umzug in den damals neuen Anbau mit Kasto-Materiallager und neuer Behringer-Säge statt, 2019 dann die Auslagerung der Sägerei und des Materiallagers ins Werk 2, in der Gottlieb-Daimler-Straße 14. Alle Umzüge wurden von Jürgen Knöpfle begleitet, ein weiterer, so wurde ihm versprochen, steht bis zu seiner Rente nicht mehr an.

Für 10 Jahre Betriebszugehörigkeit wurde Sascha Kienzle geehrt, Leiter der Abteilung Einkauf. 

In den Ruhestand verabschiedet wurde vor Weihnachten Reiner Kühne, der ebenfalls fast 30 Jahre bei POWER-HYDRAULIK als Maschinenbediener in der NC-Fertigung tätig war. In dieser langen Zeit hat er viele Änderungen im Maschinenpark miterlebt und begleitet. Seine umfassenden Fachkenntnisse, seine Erfahrung und seine Genauigkeit hat er in den letzten Jahren nicht nur an der Maschine eingebracht, sondern auch in der Qualitätssicherung und bei der Mitarbeiterschulung. Solche Mitarbeiter lässt man nur mit einem lachenden und einem weinenden Auge gehen.

Platz für die Ehrungen mit Abstand bot sich in diesem Jahr reichlich. Trotz der rückläufigen Entwicklung in 2020 entschloss sich die Geschäftsführung, den geplanten Anbau einer zusätzlichen Produktionshalle am Hauptstandort in der Gottlieb-Daimler-Straße 4 voranzutreiben. Noch vor Jahresende konnte das Hallendach geschlossen werden, so dass die Innenarbeiten nun nahtlos weitergehen können. Fertigstellung und Nutzung durch Montage und Versand sind für Sommer dieses Jahres vorgesehen.